DOC konnte für Trianel Windpark Borkum II mit Kernkompetenzen überzeugen

Bremen, 20. August 2018 – Ab Ende August beginnt die Deutsche Offshore Consult GmbH (DOC) mit der Bauaufsicht für die Innerparkverkabelung im Nordsee Windpark Trianel Windpark Borkum II im Auftrag der Trianel Windkraftwerk Borkum II GmbH & Co. KG. 12 bis 14 Mitarbeiter werden für das Projekt zum Einsatz kommen, um den Kunden bei Kabellegung und Kabeleinzug im kommunalen OWP bestmöglich mit langjähriger Offshore Wind Kompetenz zu unterstützen.


Im Trianel Windpark Borkum II (TWB II) werden 32 Offshore Windenergieanlagen (OWEA) des Typs Senvion 6.2 M152 mit einer Leistung von je 6,33 Megawatt (MW) errichtet. Der Windpark liegt zirka 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum und wird eine Leistung von 200 MW haben. TWB II befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den Offshore Windparks MERKUR Offshore (396 MW) und alpha ventus (60 MW). Die erste Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum mit 40 Windkraftanlagen und einer Leistung von 200 MW ist seit Sommer 2015 in Betrieb.

Der aktuelle Auftrag „Baubeaufsichtigung im Windpark TWB II“ mit dem Schwerpunkt Innerparkverkabelung beginnt für DOC mit dem Kabelladen und erforderlichen Vorbereitungsarbeiten für den Kabeleinzug am Umspannwerk und an Bord des Kabellegeschiffs Seaway Aimery. Die anschließenden Kabellege- und Vergrabearbeiten werden dann durch die Seaway Aimery im Zusammenspiel mit der Seaway Moxie ausgeführt. Die Verkabelung besteht aus insgesamt vier Loops. Die Innerparkkabel sind zur späteren Lokalisierung magnetisiert.


Auch die Qualitätssicherung sowie die Kommunikation mit dem Projektbüro an Land sind Bestandteile des DOC-Arbeitspaketes. Bis Herbst 2019 sollen die Windkraftanlagen im TWB II installiert und in Betrieb genommen werden.
Beteiligt an dem kommunalen Offshore-Projekt sind die EWE AG, sowie ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit 17 Stadtwerken aus Deutschland.
„Die Begleitung der Kabelproduktion und der Windparkverkabelung gehört zu den Kernkompetenzen der DOC. Wir freuen uns daher durch das Gemeinschaftsunternehmen Trianel Windkraftwerk Borkum II beauftragt worden zu sein“, sagte Oliver Spalthoff, Geschäftsführer Deutsche Offshore Consult GmbH.


Irina Lucke, technische Geschäftsführerin der Trianel Windkraftwerk Borkum II GmbH & Co. KG, begrüßt die Baubeaufsichtigung der Innerparkverkabelung durch DOC: „Die Innerparkverkabelung ist das Nervensystem des Windparks. Hier kommt es auf viel Kompetenz und eine hohe Qualitätssicherung an. Wir freuen uns, mit DOC einen zuverlässigen und hochspezialisierten Projektpartner an unserer Seite zu haben.“

 

 Copyright: TWBII/Bakker

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok